Freie Literaturgesellschaft Leipzig e.V.

[ URL: http://www.literatur-leipzig.de/calimero/../index.php?class=Calimero_Article&id=12631 ] [ Datum: 03.12.2016 ]

U. S. Levin

U.S. LevinU.S.Levin (d.i. Pseudonym)

Satirische Kurzgeschichten, Humoresken, Gedichte, Aphorismen
Uwe Bauer Ligusterring 36
04416 Markkleeberg
Tel. 0341 / 330 1614 Handy 0175 / 74 91 760

u.s.levin@freenet.de
www.uslevin.de

 

 

 

 

 

 

 

 

Biographisches:

geb. 1960 in Laucha (Sachsen-Anhalt) ,

1967 - 1977 Politechnische Oberschule in Markkleeberg 1977 - 1979 Lehre zum Modelltischler,

1982 und 1985 Ablehung des Leipziger Literaturinstitutes zum Literaturstudium (auf Weisung des MfS),
ab 1991 zahlreiche satirische Texte, Gedichte und Aphorismen für verschiedene große Tageszeitungen, Arbeiten für Sketche-Anthologien und Fernsehproduktionen,
seit 1995 acht Buchveröffentlichungen, seit 2000 rege Nachfrage von Lesungen.

 

Veröffentlichungen:

1995 "Sketche für jung und alt ", Sketcheband, Möller Verlag, Wiesbaden
1997 "Das Auto im Manne ", Satirebuch mit Illustrationen von Manfred Bofinger, Karl Dietz Verlag, Berlin.
2000 "Paradies für Kunstverbrecher ", Satireband, Sachsenbuch Verlag, Leipzig. 2000
2000 "Schuld war der Computer ", Satirebuch mit Illustrationen von Manfred Bofinger, Karl Dietz Verlag, Berlin.
2003 "Ich bin nüchtern aber in Behandlung ", Satirebuch, illustriert Peter Dunsch, Ziethen Verlag, Oschersleben, 2. Auflage 2006
2005 "Bis dass der Arzt uns schneidet ", Satirebuch, illustriert Peter Dunsch, Ziethen Verlag, Oschersleben, 2. Auflage 2007
2007 "Kein Hunger im Knast ", humoristische Gedichte und Aphorismen, Illustrationen von Peter Dunsch, Ziethen Verlag,
2008 "Eiterherd ist Goldes wert ", Satirebuch, illustriert Peter Dunsch, Ziethen Verlag, Oschersleben
2010 "Doppelt hält schlechter ", Satirebuch, illustriert Peter Dunsch, Ziethen Verlag, Oschersleben


Lesung allgemein:
Spätestens nach seinem im Jahr 2000 erschienenen Satirebuch "Schuld war der Computer" ist der Autor U.S. Levin ein gefragter und vom Publikum zuweilen gefeierter Gast bei Lesungen in Bibliotheken oder Kliniken.
Die leichte literarische Kost in Form von humorvollen Kurzgeschichten des Markkleebergers unterhalten durch ihre fröhliche Lebensnähe und ihr feines Gespür für die heiteren Details in alltäglichen Situationen, die der Autor so zu schildern und zuzuspitzen versteht, dass kleine Pointen zuweilen nur so purzeln, bevor er die große ansetzt.

Von September 2005 bis März 2008 war U.S. Levin mit seinem Leseprogramm "Wenn der Pathologe kommt, ist es zu spät" in ganz Deutschland sehr erfolgreich auf Lesetour. Dabei las er Satiren aus den beiden Büchern "Ich bin nüchtern, aber in Behandlung" und "Bis dass der Arzt uns schneidet". Dabei nahm er die Befindlichkeiten in unserem kranken Gesundheitswesen gekonnt aufs Korn. Die Presse kam vielfach zum gleichen Fazit: "Unumstritten ist jedoch, wie er es versteht, den schier unerschöpflichen Gesprächsthema Krankheit und Gesundheit stets die humorvolle Seite abzugewinnen." Thüringer Allgemeine / "...dabei liegt U.S. Levin das Skallpell sehr gut in der Hand. Seine Sätze sind gestochen scharf." Lippstädter Zeitung " "Levin hat mit vielen Pointen das Seine für die Volksgesundheit getan. Sein Humor ist ein Geschenk." Sächsische Zeitung

 

Lesung aktuell:

"Das darf doch nicht wahr sein!" Levins Lesungen unter diesem Motto sind wieder bestens geeignet, das Zwerchfell gehörig zu strapazieren. Anlass ist seine 9. Publikation "Doppelt hält schlechter / Satirische Betrachtungen zu wirklichen Ereignissen ". ISBN 978-3-932090-51-6 , März 2010, 14,90 Euro, Hardcover,gebunden, 96 Seiten mit 86 farbigen Illustrationen von Peter Dunsch.

Seit März 2008, mit Erscheinen des aktuellen Buches "Eiterherd ist Goldes wert", steht Levins Leseprogramm unter dem Motto "Der Arzt Ihres Grauens!" - Er liest Texte aus dem neuen Buch sowie ausgewählte Satiren aus dem Vorgänger "Bis dass der Arzt uns schneidet".

Lustig tanzt der Rotstift bei jeder Gesundheitsreform. Es wir gespart, eingespart und schließlich krank gespart. Was dabei herauskommt, treibt seltsame Blüten. Ein zunehmendes Problem ist der zunehmende Ärztemangel. Drum Vorsicht, wenn man sich in einer Klinik verirrt! Verwechslungen sind schnell vorprogrammiert. Ein anderes Problem stellt sich jedem Patienten, der einen Facharzttermin braucht.

Beim heutigen Gesundheitswesen sollte man gut vorbereitet zu seinem Hausarzt gehen, damit man ihm gleich die Diagnose vorlegen kann. Der Zuhörer bekommt ein Beispiel dafür, was passieren kann, wenn man sich nicht an diese guten Ratschläge hält. Mediziner wissen viel, aber leider nicht alles. Es gibt Symptome und Laborwerte, die lassen sich einfach nicht einordnen. Zum Glück findet sich in einer Klinik immer ein Arzt, der auch nicht weiter weiß.

Zahnärzte gehören wohl zu den unbeliebtesten Ärzten überhaupt. Was aber macht ein Patient, dem versehentlich der falsche Zahn gezogen wurde? Viele Frauen leiden unter den gewaltigen Schnarchattacken ihres Mannes. Einige verstehen sich aber geschickt zu wehren. Leider vergeblich.

Die Lesungen dauern ca. 75 min. Bitte Termine mit dem Autor abstimmen (zu erreichen über das Kontaktformular oder telefonisch)!