Calimero.CMS

[ URL: http://www.literatur-leipzig.de/calimero/../index.php?class=Calimero_Article&id=12176 ] [ Datum: 29.07.2016 ]

Willkommen

Kurzporträt der "Freien Literaturgesellschaft Leipzig e.V."


Auf einer verregneten Parkbank neben der Leipziger Thomaskirche beschlossen vier sächsische Schriftsteller im September 1989 die Geburt der "Freien Literaturgesellschaft Leipzig e.V", ehemals des Förderkreises "Freie Literaturgesellschaft" im Kontra zur regimehörigen Bezirksorganisation des DDR- Schriftstellerverbands.

1990 erfolgte die Gründung als erster demokratischer Autorenverbund der neuen Bundesländer überhaupt im Gohliser Schlößchen zu Leipzig. Der Verein hat seinen Sitz im Haus des Buches Leipzig und setzt nunmehr über 20 Jahre lang zwei Prinzipien in die lebendige Praxis um:

1. Die demokratische Distanz zu den beiden totalitären Systemen der Vergangenheit (Faschismus und Realsozialismus) und ihren Metastasen bis in die Gegenwart.

2. Das soziale Engagement für den Berufsstand veröffentlichungstüchtiger Belletristikautoren.

Das Verfechten dieser Grundsätze trägt dem Verein bis heute Anerkennung, aber auch das Missfallen Altvorderer ein, einschließlich der exhumierten Stasizombies und linksparteiischer Träger politischer Macht. Der Verein hat maßgeblich zur Gründung des Sächsischen Literaturrats beigetragen.

Der inzwischen verjüngte Schriftstellerkreis präsentiert sich aller ein bis zwei Jahre in einem landesweiten Sächsischen Literaturfrühling. Unsere Vereinsgeschichte ist eine Geschichte des Zusammenhalts freundschaftlich gleich gesinnter, wenn auch unterschiedlicher literarischer Naturen.

 

Leipzig, Herbst 2013

Steffen Mohr, Vorsitzender


Einladung:

Als Autor/Autorin haben Sie die ersten Gehversuche erfolgreich gemeistert (Buchveröffentlichungen).

Sie möchten aktiv die Leipziger Literaturszene mitgestalten?

Dann bewerben Sie sich als Mitglied unseres Vereines. Hier geht es zum Antragsformular

Ältere Meldungen finden Sie in unserem Archiv . _ _